l

Gästebuch



 

 




Schön, dass Sie auf unserer Homepage vorbeischauen!

Und natürlich freuen wir uns, von Ihnen zu hören.

Dafür steht Ihnen unser Gästebuch zur Verfügung.

Ihnen alles Gute und viel Kraft und Segen vom Herrgöttle in Biberbach!




Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
55 Einträge
Ulrich Lindl schrieb am 5. September 2016 um 21:02:
Grüß Gott Herr Preller, soeben bin ich von der Diözesan-Pilgerreise aus Lourdes wieder in Biberbach angekommen. Sie haben ganz Recht: Auch ich freue mich sehr darüber beim Liab´ n Herrgöttle und seiner Gemeinde Seelsorger sein zu dürfen. Ihnen mit Gottes Segen alles Gute! Pfr. Lindl
Peter Preller aus Augsburg schrieb am 5. September 2016 um 10:28:
Hallo Herr Pfarrer Lindl, bin in der Augburger Allgemeinen auf Sie aufmerksam geworden. Schön von Ihnen zu lesen... Auch schön, dass Sie wieder eine Gemeinde haben! Herzliche Grüße vom ehemaligen Pressefotograf... 😉
Ulrich Lindl schrieb am 31. Juli 2016 um 21:18:
Lieber Herr Meyer, das www ist also doch ein Ort für Gott! Es kennt keine Grenzen - wie eben auch unser Glaube grenzenlos ist. Schön, dass Sie in der Neuen Welt mit uns Kontakt halten. Schauen Sie doch auch mal bei credo-online rein. Die neue Dialog-Plattform aus unserer Diözese. Übrigens u. a. mit einer Bloggerin aus New York. Gottes Segen vom Herrgöttle in Biberbach nach Toronto! Pfr. Lindl
Ralph Meyer aus Toronto, Kanada schrieb am 27. Juli 2016 um 22:27:
Herzlichen Dank für die Predigt zum Nachlesen vom vergangenen Sonntag und zum Thema Beten. Neulich las ich, Beten sei immer ein ein Ortsgespräch zu Gott. Ein schöner Gedanke. Beste Grüße aus Toronto, Kanada. Meyer
Anonym aus Biberbach schrieb am 27. Juli 2016 um 21:20:
Grüß Gott zusammen. Denkt daran, Geld spielt im Leben eigentlich nur nebensächlich eine Rolle und nicht umgekehrt. Denn alles ist vergänglilch außer die Liebe und das Unsichtbare (also ein Engelein). Gruß an alle!
Amadea schrieb am 22. März 2016 um 8:33:
Grüß Euch Gott, am Sonntag hat mich das Passionsspiel schon sehr berührt. Gerade habe ich es mir als Video angesehen, es geht mir jetzt noch viel näher. Ich frage mich immerwieder neu, wie sind wir, wie bin ich??? Sind wir/ Bin ich heute anders als die Menschen damals? Wie verhalte(n) ich/ wir uns gegenüber Schwächenren?? Danke für die plastische Darstellung. Ich wünsche allen eine besinnliche , refelkrierende Karwoche und anschließend wirkliche frohe Ostern, Liebe Grüße, Amadea
Roland schrieb am 20. März 2016 um 21:36:
Liebe Besucher/innen, von der heutigen Aufführung des Passionsspiels habe ich ein Video gedreht. Ihr könnt es entweder über die Kachel "Videos" oder unter "Medien -> Videos" finden. Den Ton habe ich leider nicht besser hinbekommen. Fotos folgen voraussichtlich morgen Abend von Heinz Kraus. Enjoy 🙂 Wünsche euch eine leidenschaftliche Karwoche, Roland
Rüdiger Hund schrieb am 14. März 2016 um 23:01:
Tolle Seite, weiter so!! LG, Rüdiger
Bronner Martin junior aus Biberbach schrieb am 24. Februar 2016 um 16:58:
Hier für euch ein sehr effektives Gebet bei Krankheit und Sorgen: Wie lange noch, Herr, vergisst du mich ganz? Wie lange noch verbirgst du dein Gesicht vor Mir? Wie lange noch muss ich Schmerzen ertragen in meiner Seele, in meinem Herzen Kummer Tag für Tag? Wie lange noch darf mein Feind über mich triumphieren? Blick doch her, erhöre mich, Herr, mein Gott, erleuchte meine Augen, damit ich nicht entschlafe und sterbe, damit mein Feind nicht sagen kann:"Ich habe ihn übewältigt," damit meine Gegner nicht jubeln, wei ich inen erlegen bin. Ich aber baue auf deine Huld, mein HErz soll über deine Hilfe Frohlocken. Singen will ich dem Herren, weil er mir Gutes getan hat.
Amadea schrieb am 23. Februar 2016 um 13:00:
Hallo Roland, die Homepage von Biberbach finde ich immer noch sehr schön .In der Fastenzeit einen Fastenkalender anzubieten ist eine hervorragende Idee, Es sind in diesem Kalender nur kurze Impulse, die über den Tag begleiten, das spricht mich sehr an. Ich kannte eine andere Version, Eure gefällt mir jetzt viel besser. Einen kleine Wehmutstropfen habe ich,wenn ich ich den Fastenkalender auf meinem Smartphone öffne, erscheint nicht der komplette Text. Morgens um ca. 5:00 Uhr möchte ich nicht schon meinen PC hochfahren, außerdem muß ich dann los in die Arbeit. Ist es möghlich, den Wehmutstropfen zu lösen??? Ich bin erst ein PC-Anfänger und kann das nicht überschauen, fände ich genial, wenn es ginge, schönenTag und weiter so, Amadea
Administrator-Antwort:
Hi Amadea, schön - freut mich zu lesen 🙂 Dieses Manko ist mir auch aufgefallen und meine Frau hat mich bereits darauf hingewiesen. Bis dato bin ich allerdings davon ausgegangen, dass sonst keiner den Fastenkalender mobil aufruft, da kein Feedback kam. Nun habe ich die Schrift der Texte zu den Bildern verkleinert. Somit sollten nahezu alle Tagesbeiträge auch auf Smartphones darstellbar sein. Im Querformat, wenn Du das Handy drehst, siehst Du mehr 😉 Ich bin auch beruhigt, dass dir die Darstellungsform gefällt. In der Kürze der Zeit konnte ich nichts ausgefalleneres realisieren. Für Dein Feedback bin ich dir sehr dankbar! Danke auch an Alle die uns die Beiträge für den Fastenkalender zur Verfügung gestellt haben. Bis demnächst & eine gute Zeit, Roland
Felix schrieb am 13. Februar 2016 um 20:15:
Allen in der Gemeinde wünsche ich Eintracht sowie beständige Freude am Glauben an unseren Herrn Jesus Christus. "Tuet Gutes allen" (Galater 6, 10).
Stefania Casadei aus Langweid am Lech schrieb am 7. Februar 2016 um 20:05:
Ich habe beim Bibelseminar in Lützelburg zum ersten Mal vor 2 Wochen Pfr. Dr. Lindl als Referent des wöchentlichen Impulses gehört und sofort war ich begeistert, sodass ich unter den Link der Biberbach Pfarrei nachgeschaut habe und diese tolle Homepage entdeckt habe! Vielen herzliche Dank für die Idee der Veröffentlichung der Predigten und deren Gestaltung (schriftlich und hörbar). Ich kann nur sagen: "Super!! Bitte, machen Sie so weiter! Endlich eine Pfarrei, die die aktuellen Kommunikationsmittel verwendet, um die Suchenden zu erreichen und ihnen das Wort Gottes näher zu bringen! Gottesreichen Segen an alle Beteiligten dieser wertvollen Arbeit!"
Bärbl Steger aus Biberbach schrieb am 24. Januar 2016 um 22:43:
Ein großes Lob, dir lieber Roland du bist ja schon bei vielen sehr bekannt. Deine Homepage, die ist klasse sozusagen, eine ganz besondere Rasse. Ich selber schaue gerne dort vorbei und bekomme Auskunft eins, zwei, drei. Auch bist Du immer sehr aktuell und wie ein Wiesel, sehr sehr schnell. Wie versprochen, ich einmal ins Buch dir schreib und bitte dich: bei dieser Arbeit bleib. Hab immer Freude auch daran weil es so schnell niemand besser kann. Du präsentierst hier unsere Pfarrei und das Herrgöttle, so ganz nebenbei. Möge es dein Herz machen recht froh und den vielen Besuchern ebenso. Ein herzliches Vergelt`s Gott ich dir sende mein Gedicht ist nun zu Ende. Mach weiter so, das wünsche ich mir der Segen Gottes sei und bleib bei dir.
Administrator-Antwort:
Hallo Bärbl, danke für dieses großartige Gedicht 🙂 Das Lob gilt natürlich allen aus dem AK Öffentlichkeitsarbeit und besonders Pfarrer Dr. Lindl, der sich jede Woche die Arbeit macht seine Predigten abzutippen. Eine gute Zeit & liebe Grüße, Roland
Alexander aus Günzburg schrieb am 14. Januar 2016 um 14:03:
Ich bin froh, auf diese Internetseite aufmerksam gemacht worden zu sein. Die Möglichkeit, die Lesungen und die Predigt zu so vielen Gottesdiensten in Ruhe zu Hause hören zu können, gefällt mir außerordentlich gut. Und dann erst, was gesagt wird, und wie es gesagt wird. In den Ansprachen werden wesentliche christliche Grundeinsichten wunderbar auf den Punkt gebracht. Es lohnt sich, manchen angesprochenen Gedanken von Dr. Lindl noch einmal in Ruhe nachzumeditieren. Soeben habe ich mir ein wenig verspätet die Sylvesteransprache angehört. Was dort über die Rettung des christlichen Abendlandes gesagt wird, ist einfach nur großartig und spricht mir aus tiefster Seele. Wer sind wir denn, dass wir Menschen in Inländer und Ausländer einteilen. Als Christen sind wir doch sowieso alle Migranten und nur auf der Durcheise. Genau so ist es und daran glaube ich zutiefst. Ich wünsche den Ansprachen von Dr. Lindl eine große Zuhörerschaft. Gott sei mit Euch!
Anke aus Weilheim schrieb am 27. Dezember 2015 um 21:41:
N'Abend Roland, ein rrrriiieeessseennn Lob für diese Arbeit. Es ist wirklich klasse, die Seite zu besuchen.Und dann auch noch die Predigten, fast "live" zu hören - ein super Erlebnis. Danke vielmals für diesen Genuss :-), den ich regelmäßig anhöre Viele Grüße aus Weilheim
Administrator-Antwort:
Hallo Anke, danke für die lobenden Worte 🙂 . Es freut mich sehr, dass Du und die vielen Anderen die hier angebotenen Dienste nutzt - so lohnt sich die Mühe auch. Danke für euer Feedback hier im Gästebuch. Übrigens könnt Ihr hier auch Verbesserungsvorschläge loswerden 😉 Vielleicht bis demnächst in unserer Biberbacher Kirche & Grüße, Roland
Hilli aus Allgäu schrieb am 27. Dezember 2015 um 17:13:
Ein großes Lob an den Webmaster - einfach toll der Service. Ein großer Dank an die Geistlichen, die diese Predigten vortragen - sie kommen von Herzen und gelangen in unsere Herzen. Die Impulse beschäftigen mich auch noch während der Woche. Viele Grüße an alle Beteiligten aus dem Allgäu
Sophie aus Landshut schrieb am 12. Dezember 2015 um 18:05:
Es macht immer wieder Freude, auf dieser wunderbar gestalteten, informativen und sehr übersichtlichen Homepage etwas nachzulesen oder eine Predigt zu hören. Das ist eine gute Möglichkeit, in der Hektik des Alltags zu innerer Ruhe zu kommen. Danke für das Engagement und ein großes Kompliment an den Macher der Homepage! Und natürlich auch ein herzliches Dankescnön an die Verfasser der Beiträge!
Dominik Schürmann aus Bad Tölz schrieb am 7. Dezember 2015 um 22:22:
Lieber Webmaster, Komliment für diese ausgezeichnete Hompage! Die Podcasts sind wirklich hörenswert. Weiter so!! Viele Grüße aus Bad Tölz Dominik Schürmann
Amadea schrieb am 19. November 2015 um 16:51:
Hallo Roland, ich verstehe, dass es frustrierend ist, wenn man sich so viel Arbeit macht und keine Rückmeldung kommt. Seit ich die Seiten das erste mal gesehen habe war ich fasziniert. Wie es mit der Kolumne um Kreisboten (kostenloses Regionalblatt) lechze ich jetzt nach dem "Wort der Woche" und freue mich auf die mir über die Jahre liebgewordenen Predigten die mich immer wieder an die Basis meines Glaubens bringen. Ich empfinde es als Bodenständig, Ehrlich und Real. Danke für die Mühe, das Nachfragen und die Arbeit,machen Sie weiter so. Liebe Grüße aus Weilheim, Amadea
Roland aus Biberbach schrieb am 18. November 2015 um 8:52:
Liebe Homepagebesucher, seit nun einem halben Jahr präsentiert sich die Website unserer Pfarreiengemeinschaft im neuen Design und zählt über 11.000 Besucher in diesem Zeitraum. Besonders häufig wird auch dieses Gästebuch angeklickt. Doch leider werden nur wenige Einträge verfasst. Neben den vielen positiven Rückmeldungen, würde ich es sehr begrüßen, wenn ihr mitteilen würdet • welche Inhalte verbessert/verändert werden sollten • was ihr euch zusätzlich wünscht, was euch fehlt. Wir vom Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit sind stets bemüht diesen Webauftritt möglichst interessant für euch alle zu gestalten. Mit eurer Hilfe würde uns dies noch besser gelingen. Falls jemand seinen richtigen Namen nicht preisgeben möchte, dann könnt ihr ja auch Pseudonyme verwenden 😉 Danke für eure zahlreichen Antworten 🙂 Nette Grüße, Roland (webmaster)